the Theater Blackbox | Wut

Wut

von Max Eipp / Film von Züli Aladag
Premiere am 31.August 2012 / im Mediapark 7

Für den schwarzen Adoptivjungen Jojo aus gutem Hause und in liberalem Geiste erzogen, entwickelt sich die Begegnung mit jungen kriminellen Deutschen zu einer bedrohlichen Situation. Die deutsche Gang schikaniert ihn, auch aus rassistischen Motiven, was Jojo ́s Vater Simon auf den Plan ruft. Mit seinen toleranten, aufgeklärten Überzeugungen gelangt der Vater aber sehr schnell an seine Grenzen und schaltet die Polizei ein. Damit beginnt die Spirale der Gewalt und lässt den Hass zwischen der Welt der Strasse und der bürgerlichen Welt explodieren. In einem beiderseitigen Gemisch aus Wut, Demütigung und Ohnmacht steuert die Geschichte auf eine Katastrophe zu. „Bloß, weil ich ein Deutscher bin, habe ich nicht die Schnauze zu halten.“
Integration gilt auch für Deutsche.
Jugendliche, die auf der Suche nach Heimat, Identität und Anerkennung mit „WUT“ im Bauch eine tolerante und gleichgültige Gesellschaft in den Abgrund stürzen.

Das Drehbuch von Max Eipp beschreibt Jugendliche, die ohne Hoffnung und Ausbildung, kriminell, gewaltbereit der Gesellschaft den Spiegel vorhalten. Die aufgeklärte, bürgerliche Welt ist unfähig mit Themen wie Gewalt, Rassismus und Nationalismus umzugehen. Ihre Toleranz der Gleichgültigkeit verschärft den Konflikt zwischen den Mächtigen und Ohnmächtigen.
Die herrschenden wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse führen zu immer mehr Ohnmacht unter den Jugendlichen, zu einer Generation, die nichts mehr zu verlieren hat und sich wieder an „überwunden geglaubte“ Blut und Boden – Phantasien zu klammern versucht. Die nationalen Wahnideen von Ordnung, Kraft und Gerechtigkeit blühen in unserer, unsicheren Zeit mehr denn je. Ein Nazi führt die bürgerliche Welt in Ihren Abgrund.

Bilder

szenenfoto szenenfoto szenenfoto szenenfoto szenenfoto
Auf Vorschaubild klicken um vergrößerte Ansicht zu öffnen

Termine

Premiere 31. August 2012
weitere Termine:1.7.8.21.22.28.29. Sept.2012
5.6.12.13.Oktober 2012
jeweils 20:30 Uhr im Mediapark 7
Tickets:0221/7220649

Besetzung

Mit Julia Ludwig, Susanne Seuffert, Piero Cocuzza, Julius Dombrink, Stefan Gebelhoff, Arne Obermeyer, , Sam Michaels, Piedro, Kevin Scharnikow
Regie: Heinz Simon Keller
Ausstattung: Petra Maria Wirth
Kostüme: Lisa Weinbrecht
Musik: Frank Schulte
Licht: Dietrich Körner
Fotos: Gerhard Richter
eine Produktion von theaterblackbox Köln
Aufführungssrechte:Verlag der Autoren, Frankfurt a.M.

Trailer

Pressestimmen

"…die Laien verkörpern eindringlich die „WUT“ und das furiose Spiel der Profis, lässt einem den Atem anhalten…die Ästhetik eines Fernsehfilmes und die Künstlichkeit eines intendierten Realismus wie auch die dramaturgische Überhöhung schafft immer wieder eine Distanz…" Jessica Düster, Kölner Stadtanzeiger, 4.Sept.2012

"…ein Abend, der geradezu unter die Haut kriecht, die Musik von Frank Schulte spannungspeitschend, das Setting im Restaurant grandios, klug wird mit dem bedrohlichem „AUSSEN“ auf dem Mediapark gespielt, die Schauspieler spielen atemberauschend…ein Abend, der packt –und hinterher doch ärgert…" Dorothea Marcus, AKT, 28.Sept.2012

"…ein Ensemble, das in seinem Spiel zu allem entschlossen scheint…" Thomas Linden, Kölner Rundschau 4.Sept.2012

"Durch die Einbindung von Laiendarstellern gelingt ein äußert ausdruckstarkes Schauspiel, dass die Grenzen zwischen Realität und Fiktion aufhebt. Ein erschütterter Akt über die Abwesenheit von Glaube, Liebe und Hoffnung…die beängstigende Adaption des Filmes…" Thomas Dahl, KWS Köln, 12. Sept. 2012